100 Tage nichts kaufen Challenge

100 Tage keine Luxusartikel kaufen. Was für ein Privileg, wenn wir uns aussuchen können, ob wir Luxusartikel kaufen oder nicht.

Vorteile für dich:

Entschleunigung

Mehr Zeit

Mehr Geld

Nachhaltige Veränderung deiner Kaufgewohnheiten

Nachteile? Vielleicht ein unbändiges Verlangen und Stimmungsschwankungen, je nachdem wie tief du in der Luxusartikelsucht drin steckst 😉 Stell ich mir wie Heißhunger auf Schokolade vor.

Vorteile für die Umwelt:

Ressourcen werden geschont – bestenfalls dauerhaft, wenn die Challenge dich langfristig verändert.

Ich habe diese Challenge im Sommer 2014 bereits gerockt und was soll ich sagen? Es hat mich langfristig verändert. Natürlich kaufe ich heute noch Luxusartikel, die nicht ausschließlich mein Überleben sichern. Aber sooosososo viel weniger als vorher. Kleidung ist mittlerweile ungefähr bei 5 Teilen im Jahr, die auch gerne vom Flohmarkt oder von aussortierten Sachen meiner Freundinnen/Schwester kommen. Natürlich nicht immer, aber wenn möglich. Aber auch da nur, wenn ich sie wirklich brauche oder übertrieben schön finde.

Ich bin auch nach mehrmaligem Aussortieren noch bestens ausgestattet für die nächsten 10 Jahre mit ausreichend Kleidung würde ich behaupten.

Essentielle Dinge dürfen natürlich gekauft werden.

Was sind essentielle Dinge?

Lebensmittel, notwendige Hygieneartikel, alles was leer geht und du in deinem Alltag unbedingt benötigst, falls du ein Auto hast natürlich auch Sprit (oder du fährst 100 Tage nur Fahrrad oder gehst zu Fuß – das könnte auch die nächste Challenge werden)

Was man nicht kaufen soll in der Zeit:

Kleidung, Spielkram, Deko, Möbel, Elektronik, Kosmetik, was auch immer du gerne haben willst, aber eigentlich nicht unbedingt brauchst. Schau mal ob du 100 Tage drauf verzichten kannst, oder ob dein Verlangen zu groß wird und du dem Drang nachgeben musst.

Meistens verfliegt das Bedürfnis schon, wenn man Zuhause ankommt.

Schreib dir in der Zeit gerne mal auf, was du eigentlich kaufen wolltest, aber nicht gekauft hast. Und was du dadurch gespart hast. Und berichte es mir, das würde mich wirklich interessieren, auch ob sich dein Konsumverhalten dadurch geändert hat.

Bis bald!

6 Kommentare zu „100 Tage nichts kaufen Challenge

  1. Hey, das ist ein schöner Beitrag. Auch ich bin schon vor einer Weile vom Konsum-Zug abgesprungen. Am Anfang, weil ich gezwungen war, mich finanziell einzuschränken, doch dann habe ich gemerkt, dass ich das meiste, dass ich immer so aus Langeweile oder Frust gekauft habe, überhaupt nicht brauche. Das war eine richtige Erleuchtung. Wenn ich jetzt etwas kaufe, überlege ich vorher immer sehr lange und schau erst mal, ob es das auch gebraucht gibt.
    Ich wünsch dir noch viel Spaß beim Bloggen 😀
    Jane

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Jane, danke für dein Kommentar 🙂
      Es ist absolut großartig zu merken, dass man ohne Konsum noch viel glücklicher sein kann oder?
      Schön, dass du deine Erleuchtung gefunden hast, obwohl es ja sogar aus einem Zwang heraus gekommen ist.
      Ich meine aber zu merken, dass der Trend wieder in Richtung „einfaches Leben“ geht.
      Kommt nur mir das so vor, weil ich mich so viel damit befasse? 😀

      Liebe Grüße

      Liken

  2. Hallo, ich denke, es ist von beidem etwas. Ich habe Kolleginnen, die mich immer mal auf meine Beiträge ansprechen. Das finde ich fantastisch, denn so kann man sich austauschen und ich weiß, meine Gesprächspartnerinnen fühlen sich nicht belästigt, sonder haben wirklich Interesse an dem Thema. Auch bei Freunden merke ich, dass sie sich immer mal was abgucken. Etwas Vorleben finde ich besser, als nur zu kritisieren (Das können andere besser :D). So können wir auch im kleinen die Welt ein Stück besser machen 🙂
    Ich wünsch dir einen ganz tollen Samstagabend 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist wirklich sehr schön 🙂
      Genau, ein gutes Vorbild sein finde ich auch besser als zu Missionieren und jedem seine einzig richtige Meinung aufzuzwängen.
      Es muss auch absolut niemand perfekt sein, jeder kann seinen Teil dazu beitragen.
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: