Gewöhnliche und außergewöhnliche Ideen für dein Nebeneinkommen

Ich habe selbst immer mal wieder nach neuen Ideen für ein Nebeneinkommen gesucht und hätte da diese Liste sehr inspirierend gefunden:

– Yoga/Pilates/Fitnesskurse geben

– im Sportverein als Übungsleiter arbeiten

– Reiseleiter oder Reisebegleitung für Jugendreisen

– freier Trauredner werden

– virtuelle Assistenz

– Kundenservice im Homeoffice

– Mystery Shopping

– Behindertenassistenz

– Kellnern

– Hunde Gassi führen

– Haustiersitter als Urlaubsvertretung

– Urlaubsvertretung bei der Post

– Zeitung austragen

– nebenberufliche Hochzeitsfotografie

– Nachhilfe geben

– als Dozentin arbeiten

– als Lektorin arbeiten

– Affiliate Marketing

– Websites für andere erstellen/programmieren

– Logos und Grafiken erstellen

– Schmuckdesign anbieten auf beispielsweise Etsy

– Imkern

– Hofladen mit Marmelade etc

– Airbnb wenn du noch ein Zimmer frei hast

– Garage/Stellplatz vermieten

– Autor werden

– abends oder am Wochenende im Einzelhandel arbeiten

– Einkaufen oder Rasen mähen für alte Menschen übernehmen

– Plasma oder Blut spenden

– Sein Wissen in Videos festhalten und auf Social Media anbieten

– Messehostess

– allgemein Hostess auf Veranstaltungen

– Bodenproben nehmen

– Deine Fahrten bei blablacar anbieten

– Partyfotograf

– als Komparse arbeiten

– im Club oder auf Festivals am Tresen arbeiten

– Tandemsprunglehrer

– Wenn du singen oder anderweitig Musik machen kannst, biete deine Talente auf Veranstaltungen an

– DJ

– Wahlhelfer

– Promotionjobs

– sich als Schöffe bei Gericht wählen lassen

– Gebäudereinigung

– Morgens beim Bäcker die Brötchen mit vorbereiten

– Im Eissalon arbeiten

– Babysitten

– alte Möbel aufbereiten und verkaufen

– Security

Hui das war viel. Fällt euch noch mehr ein?

Schreibt es mir unbedingt in die Kommentare.

Bis bald!

6 Kommentare zu „Gewöhnliche und außergewöhnliche Ideen für dein Nebeneinkommen

  1. Wow, eine ordentlich lange Liste. Leider sind da aber auch ein paar Jobs bei, die einiges an Fähigkeiten und Fertigkeiten verlangen, teilweise sogar eine Gewerbeanmeldung (die Geld kostet). Von dem Zeitaufwand mal ganz abgesehen. Hast du die Jobs alle ausprobiert?

    Liken

    1. Hallo Maria,

      nein, ich habe nicht alle ausprobiert, das wäre auch wirklich beeindruckend, wenn jemand das alles schon einmal gemacht haben würde 🙂
      Das stimmt natürlich, bei einigen Ideen kommen ggf auch noch Kosten für Equipment dazu. Trotzdem hätte ich mich früher darüber gefreut, von so einer Liste inspiriert zu werden, dann kann man ja auch immer noch entscheiden, was einen interessiert und wofür man bei Bedarf Geld investieren würde. Ich bin aber auch der Meinung, dass man alles lernen kann wenn man will. Und ich würde immer lieber motiverte Menschen einstellen, als welche, die schon was können, aber eigentlich gar keine Lust auf den Job haben. 🙂 Wir sind ja alle mal Anfänger.

      Viele Grüße

      Gefällt 1 Person

      1. Hey,
        ja, habe ein abgeschlossenes Studium in „Sprache, Literatur, Kultur“ und liebe das Schreiben einfach. Meinen Blog habe ich nun auch schon seit sieben Jahren in etwa und poste dort poetische Texte u. Ä..
        Irgendwann muss man sich einfach trauen. 🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: