Konsumausgaben und Lebenshaltungskosten Teil 2

Ich hab hier sone Grafik vorliegen, laut der der OttoNormalDurchschnittsDeutsche 34% seines Einkommens für Wohnen und Energie ausgibt, sowie 13% für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.

Frugalismus – Lebe unter deinen Möglichkeiten und werde „Reich“

Das ist nämlich eigentlich ein sehr schöner Begriff, der dazu beiträgt, das Menschen mehr von ihrem Geld haben, vielleicht die Chance auf die Finanzielle Freiheit besteht und die Umwelt davon profitiert, dass weniger Ressourcen verbraucht werden.

Wie viel Prozent meines Einkommens sollte ich sparen?

Man darf, nein, sollte Geld sparen, und gerne unnötige Ausgaben vermeiden. Aber wenn du 20 Cent von deinen Freunden zurück verlangst, läuft da was aus dem Ruder mit deinem Sparwahn.